Back

SWIR-Bildgebung von geführtem und gestreutem Licht aus integrierter Silizium-Optik

LOT-QuantumDesign

Die integrierte Optik gilt als Schlüs­sel­technologie in Feldern wie der Tele­kommunikation, der Biosensorik bis hin zur Quantenoptik.  

Um planare, optische Schaltkreise zu charak­terisie­ren, müssen deren Signale über Lichtleiter an externe Quellen bzw. Detektoren gekoppelt werden. Da die integrierten Lichtwellenleiter meist nur kleine Querschnittsflächen haben, ist es oft schwierig, die Fa­sern am Ein- und Ausgang präzise auszurichten, insbesondere wenn nur ein Mikroskopbild zur Verfü­gung steht. In diesem Fall wird die Justage über eine Maximierung der Ausgangsleistung ermöglicht. Auf­grund der Freiheitsgrade von beiden Fasern in drei Achsen kann dies eine langwierige Prozedur sein. Eine SWIR-Kamera kann die Ausrichtung erheblich beschleunigen. Für diesen Zweck wird in den Experimenten eine Xenics XS-1.7-320 InGaAs-Kamera benutzt. Fordern Sie den vollständigen Bericht an!


Mehr zu Produkten aus dem Imaging-Sektor


Back

Stefan Wittmer
Product Manager - Imaging & Materials Science & Spectroscopy
+49 6151 8806-63
Fax: +49 6151 8806963
Follow us: twitter linkedin facebook
European offices
© LOT Quantum Design 2016